Whisky Verkostung Logo

Whiskyherstellung

Egal ob Malt, Bourbon, Grain, Irischer, Kanadischer oder Amerikanischer Whisky und egal, wie man ihn schreibt - im Grunde ihres Wesens sind Whiskys doch alle gleich und werden mehr oder weniger nach der selben Methode hergestellt.

Zu allererst braucht man immer Getreide, denn dies bildet bei allen Whiskys das Ausgangsmaterial. Unterschiede gibt es in der Art des Getreides, man kann Gerste, Roggen, Weizen oder auch Mais verwenden, wichtig ist nur eins: Die in den Körnern enthaltene Stärke muss in Zucker umgewandelt werden, damit daraus in der Gärung Alkohol entstehen kann. Stärke ist im Grunde nichts anderes, als zu Ketten verbundene einzelne Zuckermoleküle (sogenannter Polyzucker). Damit die Stärke in Zucker aufgespaltet werden kann, wird das Getreide besonders behandelt. Um dies zu erreichen, wird das Getreide, meist Gerste, in aller Regel zunächst gemälzt.

Der Whiskeyherstellung lässt sich in 4 große Abschnitte aufteilen:

1. Das Mälzen
2. Die Gärung
3. Die Destillation
4. Die Fassreifung

Whisky Store Spirituosen Shop Große Auswahl an Whiskys und weiteren Spirituosen auf Spirituosentheke.de